Veranstaltungstipps

 

Veranstaltungskalender der Stadt Neuhaus- August 2019

 

 

Fr.- So.

23.-25.08.

23.08.

 

 

 

 

 

 

 

24.08.

 

 

 

 

25.08.

127. Kirmes in Neuhaus am Rennweg

 

Öffnung der Fahrgeschäfte & Festzeltbetrieb

Preisdoppelkopf -im Vereinsraum des NCV´s, am Marktplatz

Festbieranstich und Kirmestanz im Festzelt

Fackelumzug ab Wohngebiet Apelsberg

Öffnung der Fahrgeschäfte und Verkaufsstände sowie Festzeltbetrieb

Familiennachmittag

 

Kirmestanz

Festgottesdienst in der Holzkirche zu Neuhaus / Rwg.

Musikalischer Frühschoppen“

 

Willkommen zum Kirmes-Mittagstisch zu „Klees un Rouladen“

Öffnung der Fahrgeschäfte & Verkaufsstände sowie musikalische Unterhaltung

Festumzug ab Bahnweg Igelshieb bis zum Marktplatz

Platzkonzert

18. Bierzeltolympiade mit den Vereinen der Stadt. An allen Tagen „Eintritt frei“ im Festzelt!!! Die Stadt Neuhaus am Rennweg freut sich zusammen dem Neuhäuser Carnevals - und Kirmes-verein e.V. auf zahlreiche Gäste. Herzlich willkommen!

 

 

17.00 Uhr

 

18.30 Uhr

 

20.00 Uhr

 

20.45 Uhr

 

13.00 Uhr

14.00 -18.00 Uhr

ab

20.00 Uhr

09.30 Uhr

 

10.00 Uhr

ab

12.00 Uhr

 

13.00 Uhr

14.30 Uhr

ab

15.30 Uhr 17.00 Uhr

Neuhaus am Rwg.

Marktplatz / Stadtmitte / Sonneberger Straße

98724 Neuhaus am Rwg.

Weitere Auskünfte unter:

Carnevals- und Kirmesverein Neuhaus e.V.

Marcel Grafe

Tel. 0170 8178740

Sa 24.08.

Schanzenanstiegslauf Obenaufcup

9:00 Uhr

Lauscha

Marktiegelschanze LauschaHenriettenthal 1

98724 Lauscha

Weitere Auskünfte unter:

Jens Greiner-Hiero
Tel. 01739816598 o. 036702-21273

Di. 27.08.

Sommerfest des AWO-Ortsvereins

 

 

Piesau

AWO Begegnungsstätte Lichtetalstr. 70

Haus des Kindergartens

OT Lichte

98724 Neuhaus am Rwg.

Weitere Info unter :

AWO Ortsverein Lichte-Piesau

Renate Schmidt

Tel. 036701-61378 oder

Marianne Hopfe

Tel. 036701-61064

jeden Donnerstag

Schnitzeltag

17.00 -20.00 Uhr

Neuhaus am Rwg.

Marschall Hotel

"Am Rennsteig"

Schmalenbuchener Str.2

98724 Neuhaus am Rwg.

Weitere Auskünfte unter:

Tel. 03679 / 72 73 35

 

 

Urlaubstipps für 7 Tage

Tag 1

  • Ankunft in Ihrem Hause.
  • Kleiner Stadtrundgang mit Besichtigung der Kirche zu Neuhaus am Rennweg, einer der schönsten Holzkirchen in Thüringen sowie des Glas-Technik-Museums "Geißlerhaus" und/oder des Erlebnismuseums. Den Schlüssel für die Kirche erhalten Sie in der Touristinformation und die Öffnungszeiten des Museums finden Sie im Freizeitkalender.
  • Ortsnaher Spaziergang auf dem Stadtpanoramaweg mit Aussichtspunkten.

Tag 2

  • Wanderung auf dem Rennsteig in den kleinsten Ort im Thüringer Wald, nach Friedrichshöhe, dort Besuch des Naturparkzentrums mit vielen Informationen und Multimedia-Show zum Naturpark sowie zum Handwerk im Thüringer Wald. Auf dem Rückweg zweigen sie kurz vom Rennsteig ab und machen eine Stipvisite im Neuhäuser Ortsteil Siegmundsburg. Hier finden Sie die Werraquelle und ein besonderes Erlebnis für Ihre Kinder wird der Besuch der Tubing-Anlage sein.  Wer möchte, kann ab der Werraquelle auf dem historischen Grenzweg mit den gut erhaltenen Wappensteinen zum Bleßberg wandern. Der dortige Aussichtsturm bietet wundervolle Ausblicke weit in das Thüringer oder Fränkische Land. (Ab
    • Siegmundsburg ist Rückfahrt mit dem Bus ist möglich).

    Tag 3

    • Ein Tag zum Ausruhen - besuchen Sie das Schauhandwerk Glas! Die Greiner Glas Manufaktur und der "Christbaum" sowie mehrere kleine Schauwerkstätten und Läden, wie Firmen Ulla Schwan, Bernd Ulbrich und Glasstudio Horst Traut laden Sie ein. Ein Abstecher in die Glasbläserstadt Lauscha mit der Süd-Thüringen-Bahn lohnt sich. Lauscha ist d i e Glasstadt im Thüringer Wald. Sie können überall schauen und kaufen.

    Tag 4

    • Wanderung auf der alten Poststraße (Fernwanderweg E3) bis nach Cursdorf ,
      weiter bis Fröbelturm in Oberweißbach, Besichtigung des Fröbelmuseums mit Olitätenstübchen, Fahrt mit der Bergbahn ab Oberweißbach (Triebwagen), dann Bergstation in Lichtenhain / Bergbahn - Fahrt bis Obstfelderschmiede und zurück. Rückfahrt mit Linienbus (nur werktags möglich).

    Tag 5

    • "Tag des Porzellanhandwerks" - Fahrt mit dem Auto nach Sitzendorf in die  
      • Porzellanmanufaktur und in das Dampfmaschinenmuseum; Weiterfahrt nach Lippelsdorf in die Porzellanmanufaktur, die vorwiegend figürliches Porzellan fertigt. Sie können sich im Formen von Porzellan versuchen. 

      Tag 6

      • Auch ein Tag mit dem hiesigen Busunternehmen als Ausflugsfahrt in den Thüringer Wald oder in die Landeshauptstadt Erfurt mit ihrem schönen Stadtkern, der Krämerbrücke und dem Dom sind lohnenswert.
      • Die Goethe- und Schillerstadt Weimar sollte man sich nicht entgehen lassen.
      • Wollen Sie in den Bergen bleiben, machen Sie noch eine gemütliche Halbtagswanderung - entweder Glücksthal zum Wächtersteich und zum Ort zurück oder genießen nochmals bei guter Sicht die Wanderung zum Aussichtspunkt Weidmannsheil sowie den Panoramablick Herrnberg.
      • Danach empfehlen wir eine gemütliche Einkehr in einem der Gasthäuser.
      • Eine gemütliche Schlittenfahrt nach dem Skifahren im Winter oder auch im Sommer eine Kremserfahrt runden Ihren 7-Tage-Urlaub ab.

      Tag 7

      • Es ist leider schon wieder Tag der Abreise. Sie werden noch viele Tipps auf unserer Internetseite sehen, so dass wir Sie einladen, wieder mal unsere Region zu besuchen. Es lohnt sich, ob im Sommer oder im Winter zur "weißen Jahreszeit"

      Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen.

       

      Rund um Siegmundsburg

      Saarecke bei Siegmundsburg

       

       

      Am Ortseingang von Siegmundsburg, aus Richtung Eisfeld kommend, startet ein Rundweg um die Rennsteiggemeinde. Sie gehen am Waldrand entlang, kommen am Rastplatz "Länderblick" vorbei und biegen auf den Weg ab, der über die Flur führt. Links von Ihnen liegt der Abfahrtshang von Skilift und Tubing-Anlage. Im Sommer können Sie auf den angrenzenden Flächen die Mutterkühe mit ihren Kälbchen beobachten. Im weiteren Verlauf des Weges gelangen Sie am Friedhof vorbei und durch den Froschgrund zur Ortsmitte. Sie überqueren die Straße und sehen rechts das einstige Forsthaus. 1857 - 1859 errichtet, war es Sitz der einstigen Oberförsterei Siegmundsburg.

      Das aus hiesigen Bruchsteinen gemauerte Gebäude steht unter Denkmalschutz und wurde aufwendig saniert. Es beherbergt heute u.a. ein Töpferatelier. Nun gehen Sie wieder einige Meter zurück bis zur Feuerwehr und folgen dem Weg zur Waldkante. Hier an der "Saarecke" können Sie rasten und die Aussicht auf Siegmundsburg sowie Steinheid genießen. Folgen Sie dem Weg an der Waldkante entlang, erreichen Sie nach etwa 400 m den Dreistromstein. Wenn Sie von dort aus wieder Richtung Siegmundsburg gehen, kommen Sie zum Ausgangspunkt dieses Rundweges.

       

      Skilift an der Dürren Fichte

      800 m – 840 m


      Pistenplan Skilift an der Dürren Fichte
      Pistenplan Skilift an der Dürren Fichte
      Saison:,
      22.12.2018 bis 10.03.2019
      Pisten- und Liftverteilung Skilift an der Dürren Fichte:
      Leichte Pisten
      0,3 km
      Mittelschwere Pisten
      -
      Schwere Pisten
      -
      Gesamt:
      0,3 km
      Schlepplifte
      1
      k.A. Personen /h
      Skipass ab € 6,– pro 0,5 Tage
      Wetter heute:
      1° C
      Wetter in Skilift an der Dürren Fichte
      Schneehöhe Berg:
      3 cm
      Schneebericht Skilift an der Dürren Fichte

      Die Dürre Fichte liegt im thüringischen Schiefergebirge

      Die Dürre Fichte ist ein 860 m hoher Berg bei Siegmundsburg im Schiefergebirge, an dem sowohl im Sommer als auch im Winter gerodelt wird. Außerdem kann man Skifahren und Wandern.

      Das Skilift an der Dürren Fichte auf einen Blick:

      • Ein Lift mit 350 m Piste
      • Anfängerbereich
      • Rodelhang und Skihütte
      • 16 km Skiwanderwege und zwei Schneeschuhrouten

      Welche Infrastruktur bietet der Skilift Dürre Fichte?

      Der im Skizentrum "Dürre Fichte" gelegene Lift befindet sich an einem Nordhang. Auf seinen 350 Schleppmetern zur Bergstation überwindet er einen Höhenunterschied von 40 Metern. Bergab geht es auf der genauso langen, leichten Piste.

      Zudem bietet das Skigebiet einen eigenen Bereich, in dem kleine Skifahrer das Skifahrenüben können. Im Imbiss vor Ort serviert man herzhafte Thüringer Gerichte und leckere Backwaren. Ein Skiverleih, eine Skischule und Parkmöglichkeiten runden das Angebot ab.

      An der Dürren Fichte gibt es eine Snow-Tubing-Anlage

      Auf "heißen Reifen" den Berg hinunterrutschen – das kann man nur in Siegmundsburg erleben. Auf der 250 m langen Snowtubing-Anlage haben nicht nur Kinder ab drei Jahre Spaß, sondern auch Erwachsene.

      Snow-Tubing an der Dürren Fichte
      Snow-Tubing © Regionalverbund Thüringer Wald e.V.

      Was kann man an der Dürren Fichte abseits der Pisten tun?

      Skiwanderer genießen die über 16 Kilometer Skiwanderwege und Schneeschuhwanderer die beiden Schneeschuhrouten. Auch ohne Ski oder Schneeschuhe finden sich rund um Siegmundsburg zahlreiche Wanderwege. Der Rodelhang neben der Snow-Tubing Piste am Skilift Dürre Fichte wird regelmäßig gepflegt.


       

 

Schlittenfahrten- Reiterhof Kirchner

Telefon: 0 36 79 / 72 04 94
Faxnummer: 0 36 79 / 72 78 73
Mobiltelefon: 0171 / 79 90 175
Email: reiterhof-kirchner@web.de

Um Ihre Anfrage schneller zu bearbeiten, bitten wir Sie immer Ihre kompletten
Kontaktdaten (Tel., Adresse, etc.) mit zu senden, vielen Dank